Beihilfestellen in Nordrhein-Westfalen (NRW)

In Nordrhein-Westfalen bekommen Beamte und ihre Angehörigen Beihilfe unter Voraussetzungen, die sich zum Teil deutlich von den Regelungen für Bundesbeamte unterscheiden.

Die nordrhein-westfälische Beihilfeverordnung (BVO NRW) regelt die Gewährung von Beihilfe für aktive und pensionierte Landesbeamte und ihre berücksichtigungsfähigen Angehörigen. Ehe- und rechtsgültige Lebenspartner sind berücksichtigungsfähig, wenn ihre steuerlichen Einkünfte im Kalenderjahr vor Stellung des Beihilfeantrags nicht höher waren als 18.000 Euro.

Das Wichtigste für NRW zusammengefasst:

  • Kostendämpfungspauschale – zwischen 150 Euro und 750 Euro in Abhängigkeit von der Besoldungsgruppe des Beihilfeberechtigten
  • Leistungen von Heilpraktikern sind beihilfefähig
  • Pauschale Beihilfen für Implantate
  • Sehr umfangreiche Leistungen für Pflege-Aufwendungen
  • Beihilfe für Aufwendungen unterschiedlicher Reha- und Kurmaßnahmen

Detaillierte Informationen haben wir für Sie in unserem Text über die Beihilfe in Nordrhein-Westfalen zusammengestellt.

Das ist Ihre Beihilfestelle in NRW

Für Landesbeamte

Die zuständigen Stellen für Landesbedienstete sind in NRW dezentral bei dem jeweiligen Dienstherrn eingerichtet. Für die Erstbearbeitung von Anträgen ist die Detmolder Scanstelle zuständig. Dort werden die Beihilfeanträge der Landesbeamten erfasst und klassifiziert. Die eigentliche Sachbearbeitung erfolgt dezentral.

Kontakt:

Zentrale Scanstelle Beihilfe
32746 Detmold

Wichtige Grundlagen

Die Beihilfeverordnung für Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

Antragsformulare für Landesbeamte erhalten Sie hier und Formulare für Kommunalbeamte hier.

Nordrhein-Westfalen

Für Kommunalbeamte

Die Zuständigkeiten für Beihilfeangelegenheiten der Kommunalbeamten in Nordrhein-Westfalen sind regional aufgeteilt: Es gibt die Kommunale Versorgungskasse Westfalen-Lippe und die Rheinische Versorgungskasse. An welche Sie Ihren Beihilfeantrag stellen, erfragen Sie bei Ihrem Dienstherrn.

Kontakt:

Rheinische Versorgungskassen
Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Köln
Rheinlandhaus
Mindener Str. 2
50679 Köln
 
Tel.: (0221) 82 73-0
 
E-Mail: info@versorgungskassen.de
Internet: http://www.versorgungskassen.de
 
Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe (kvw)
Zumsandestr. 12
48145 Münster
 
Tel.: (0251) 591-6749
Fax: (0251) 591-5915
 
E-Mail: kvw@kvw-muenster.de
Internet: www.kvw-muenster.de

Sie haben Fragen zur Beihilfe in Ihrer Region und zur privaten Krankenversicherung für Beamte?

Unsere zertifizierten Beihilfeexperten bei der Continentale beraten Sie gerne – kompetent, zuverlässig und unverbindlich. Sie informieren Sie zur Beihilfe in Nordrhein-Westfalen und zur privaten Krankenversicherung für Beamte, der Restkostenversicherung. Nutzen Sie unsere Postleitzahl-Suche und wir vermitteln Ihnen den Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Letzte Aktualisierung: 16.08.2017


Gewünschte Information nicht gefunden?
Schauen Sie in unser Glossar
In unseren Glossartexten erläutern wir für Sie ein paar Grundbegriffe rund um unser Gesundheitssystem und FachBeihilfebegriffe, die immer wieder in unseren Texten auftauchen. Beihilferatgeber-Glossar