Beihilfestellen in Brandenburg

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Vielleicht verweist das Land Brandenburg deshalb in Sachen Beihilfeverordnung auf die des Bundes. Eine kleine Ausnahme gibt es in der Beihilfe in Brandenburg aber dennoch.

Für Wahlleistungen im Fall von Krankenhausbehandlungen gibt es Sonderregelungen. Wie alle Staatsdiener erhalten auch Brandenburger Beamte Beihilfe nicht nur für eigene Aufwendungen, sondern auch für solche, die sie für berücksichtigungsfähige Angehörige hatten. Dazu zählen im Familienzuschlag berücksichtigte Kinder, Lebenspartner und Ehefrau bzw. -mann. Die Einkommensgrenze für Ehegatten liegt bei 17.000 Euro.

Das Wichtigste für Brandenburg zusammengefasst:

  • Landesbeamtengesetz verweist auf die Beihilfevorschriften des Bundes
  • Wahlleistungen sind nicht beihilfefähig.

Detaillierte Informationen haben wir für Sie in unserem Text über die Beihilfe in Brandenburg zusammengestellt.

Das sind die Brandenburger Beihilfestellen

Für Landesbeamte

Zuständig für die Beihilfe ist die Zentrale Bezügestelle des Landes Brandenburg (ZBB). Sie ist dem Ministerium der Finanzen untergeordnet und für die Festsetzung und Zahlung von Zuschüssen zu Krankheitskosten in Form der Beihilfe zuständig. Beamte, Richter sowie Ruhestandsbeamte des Bundeslandes können bei dieser Beihilfestelle ihren Beihilfeantrag einreichen.

Kontakt

Zentrale Bezügestelle des Landes Brandenburg
Lipezker Str. 45, Haus 1
03048 Cottbus
 
Tel.: (0355) 865-4005
Fax: (0355) 865-4009
 
E-Mail: beihilfe@zbb.brandenburg.de
Internet: http://www.zbb.brandenburg.de

Wichtige Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Beihilfe in Brandenburg ist der § 62 Landesbeamtengesetz Brandenburg in Verbindung mit der Bundesbeihilfeverordnung.

Die Heilfürsorgeverordnung des Bundeslandes finden Sie hier.

Antragsformulare erhalten Sie hier.

Brandenbrug

Für Kommunalbeamte

Bei Beihilfeangelegenheiten der Kommunalbeamten ist der Kommunale Versorgungsverband Brandenburg (KVBbg) zuständig. Er ist Dienstleister für Kommunen, kommunale Einrichtungen und Unternehmen und deren Beschäftigte des Landes Brandenburg.

Kontakt

Kommunaler Versorgungsverband Brandenburg
Postfach 12 09
16771 Gransee
 
Tel.: (03306) 79 86-1010
Fax: (03306) 79 86-1099
 
E-Mail: info@kvbbg.de
Internet: http://www.kvbbg.de

Wichtige gesetzliche Grundlagen

Rechtsgrundlagen für den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg finden Sie hier.

Sie haben Fragen zur Beihilfe in Ihrer Region und zur Restkostenversicherung privaten Krankenversicherung für Beamte?

Unsere zertifizierten Beihilfeexperten bei der Continentale beraten Sie gerne – kompetent, zuverlässig und unverbindlich. Sie informieren Sie zur Beihilfe in Brandenburg und zur privaten Krankenversicherung für Beamte, der Restkostenversicherung. Nutzen Sie unsere Postleitzahl-Suche und wir vermitteln Ihnen den Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2016


Gewünschte Information nicht gefunden?
Schauen Sie in unser Glossar
In unseren Glossartexten erläutern wir für Sie ein paar Grundbegriffe rund um unser Gesundheitssystem und FachBeihilfebegriffe, die immer wieder in unseren Texten auftauchen. Beihilferatgeber-Glossar