Hilfsmittel

Beihilfe für Hilfsmittel

Für Hilfsmittel und Sehhilfen bekommen Sie Beihilfe

Neben Arzneimitteln sind grundsätzlich auch Hilfsmittel wie Sehhilfen oder Gehilfen beihilfefähig. Was die Festsetzungsstellen wirklich zahlen, hängt von Detailvorschriften des Bundes und der Länder ab. Mehr darüber erfahren Sie in diesem Beitrag.

Aufwendungen für ärztlich verordnete Hilfsmittel, Geräte zur Selbstbehandlung und Selbstkontrolle sowie Körperersatzstücke sind beihilfefähig, wenn sie im Einzelfall erforderlich sind, um den Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern, einer drohenden Behinderung vorzubeugen oder eine Behinderung auszugleichen. Den Zuschuss gib es nicht nur für den Kauf. Auch Betriebskosten, Reparaturen und Ersatz unterstützt die Beihilfe. Sogar Kurse zu Gebrauch und Unterhaltung sind beihilfefähig. Soweit der Grundsatz.

Beihilfefähige Hilfsmittel sind in Anhängen aufgelistet

Was konkret als Hilfsmittel gilt, legen die Beihilfeverordnungen von Bund und Ländern in Anlagen im Einzelnen fest. Die Liste der Bundesbeihilfeverordnung (BBhV) beispielsweise umfasst 176 Hilfsmittel, Geräte zur Selbstbehandlung und -kontrolle sowie Körperersatzstücke vom Abduktionslagerungskeil bis hin zur Zyklomat-Hormon-Pumpe. Die Listen sind jedoch von Dienstherr zu Dienstherr unterschiedlich. Teilweise existieren neben den Positivlisten wie im Falle der BBhV auch noch Ausschlusslisten. Für Hilfsmittel, die einen geringen Abgabepreis haben oder der allgemeinen Lebenshaltung zuzurechnen sind, gibt es jedenfalls keine Beihilfe. Dazu zählen zum Beispiel Wärmflaschen oder Fieberthermometer. Im Zweifel sollten Sie sich daher vor der Anschaffung bei Ihrer Festsetzungsstelle erkundigen, was für Sie persönlich gilt.

Für Brillen und Kontaktlinsen gibt es vielerorts keine Beihilfe mehr

Wichtigster Anwendungsfall für die Regeln über Hilfsmittel sind Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen. Hier zeigt sich, wie unterschiedlich die Beihilfevorschriften der Dienstherren in Bund und Ländern sind. In vielen Bundesländern bekommen nur Kinder unter 18 Jahren oder Schwerstbehinderte Zuschüsse zu Brillengläsern oder Kontaktlinsen. Nur in Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und in Rheinland-Pfalz sind auch Brillengestelle noch beihilfefähig. Was wo gilt und in welcher Höhe Aufwendungen überhaupt noch ersetzt werden, erfahren Sie in einem eigenen Beitrag über Brillen.

Beihilfe für Hörgeräte weithin gedeckelt

Für Hörgeräte gibt es theoretisch Beihilfe, denn sie zählen zu den medizinischen Hilfsmitteln und sind deshalb grundsätzlich beihilfefähig, soweit sie von einem Arzt verschrieben werden. Genau wie die gesetzlichen Krankenversicherungen haben aber viele Dienstherren in Bund und Ländern bei den Hilfsmitteln den Rotstift angesetzt, um die Kosten im Gesundheitswesen zu minimieren. Welchen Anteil die Beihilfe im Bund und in den Bundesländern für Hörhilfen übernimmt, haben wir für Sie in einem gesonderten Beitrag über Hörgeräte zusammengestellt.

Hilfsmittel

Heilfürsorgeberechtigte sind Kassenpatienten gleichgestellt

Auch Bezieher von Heilfürsorge werden grundsätzlich von ihrem Dienstherrn mit Hilfsmitteln versorgt, wenn sie medizinisch notwendig sind. Die Heilfürsorgeverordnungen von Bund und Ländern verweisen diesbezüglich auf die Vorschriften der gesetzlichen Krankenkassen. Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen hat dafür ein umfangreiches Hilfsmittelverzeichnis erstellt. Was hier nicht gelistet ist, ist auch für Heilfürsorgeberechtigte nicht erstattungsfähig.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Hilfsmittel sind grundsätzlich beihilfefähig, wenn sie vom Arzt verschrieben und notwendig sind.
  • Welche Hilfsmittel und Körperersatzstücke die Festsetzungsstelle tatsächlich bezuschusst, legen Anlagen zu den Beihilfeverordnungen fest.
  • Wichtigster Anwendungsfall der Regeln über Hilfsmittel sind Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen.
  • Auch Heilfürsorgeberechtigte haben Anrecht auf Hilfsmittel. Für sie gilt das Gleiche wie für gesetzlich Versicherte.
 
Letzte Aktualisierung: 16.11.2016


Interessieren Sie sich für eine günstige Restkostenversicherung?

Nutzen Sie unseren Beihilferechner und Sie erhalten:

  • Ihren persönlichen Beihilfebemessungssatz
  • Ihre Prämie für die Restkostenversicherung
  • Beihilferatgeber mit allen Infos speziell für Ihre Situation
Jetzt Rechner starten und sparen!
Gewünschte Information nicht gefunden?
Schauen Sie in unser Glossar
In unseren Glossartexten erläutern wir für Sie ein paar Grundbegriffe rund um unser Gesundheitssystem und FachBeihilfebegriffe, die immer wieder in unseren Texten auftauchen. Beihilferatgeber-Glossar