Was wird bezahlt?


Die häufigsten Rechnungen, die bei der Beihilfe eingereicht werden, sind die Arztrechnungen. Aber in welcher Höhe erstattet die Beihilfe solche Kosten

Ein Krankenhausaufenthalt ist manchmal unvermeidlich. Welche Leistungen anfallen können und was die Beihilfe übernimmt, erfahren Sie hier.

Die Naturheilkunde hat sich ihren Platz neben der Schulmedizin gesichert. Doch welche Behandlungen bezahlt die Beihilfe?

Der Zahnarztbesuch gehört sicherlich zu den unangenehmsten Terminen im Jahr. Die Angst vor Schmerzen und Zusatzkosten gehören oft dazu.

Je früher Erkrankungen bei Kindern und über 50-Jährigen erkannt werden, desto besser sind die Chancen auf eine vollständige Heilung oder Verhinderung

Während der Schwangerschaft und bei der Geburt fallen hohe Kosten an. Für einige Aufwendungen gibt es Beihilfe.

Zum Thema Gesundheit gehören neben den Behandlungen beim Arzt, beim Heilpraktiker oder im Krankenhaus auch viele andere Leistungen.

Die Beihilfe zahlt nicht für alle Behandlungen. Welche nicht beihilfefähige Aufwendungen Sie aus eigener Tasche finanzieren müssen,.

Die Beihilfe übernimmt einen Teil der Aufwendungen im Fall von Krankheit, Pflege, Geburt oder Tod. Wie hoch dieser Zuschuss ist, lesen Sie hier.

Verschreibungspflichtige Arzneimittel sind grundsätzlich beihilfefähig. Welche Ausnahmen Sie dennoch erwarten, erfahren Sie hier.

Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es Beihilfe für Rehabilitationen und Heilkuren. Erfahren Sie hier mehr über die Regelungen im Beihilferecht.

Für Pflegeleistungen bekommen Sie oder ein beihilfeberechtigter Angehöriger Beihilfe. Was Sie darüber wissen sollten, lesen Sie hier.