Versicherungspflicht

In Deutschland ist seit dem Jahr 2009 jeder Bürger zu einer Krankenversicherung verpflichtet, unabhängig davon, ob er zu den gesetzlich oder privat Versicherten zählt.

Angestellte und Beamte müssen sich genauso in einer Krankenversicherung absichern, wie auch Selbstständige, Studenten, Rentner oder Empfänger von Sozialleistungen. Personen ohne bisherige Krankenversicherung müssen sich in der Regel in dem Krankenversicherungssystem absichern, in dem sie zuletzt versichert waren.

Die Versicherungspflicht stellt sicher, dass allen Bundesbürgern im Krankheitsfall die Kosten für grundlegende medizinische Behandlungen bezahlt werden.